Shanty-Chor Herten e.V.

Beaufort Tabelle

Beaufort-Skala

Die Beaufort-Skala wurde 1806 von dem englischen Admiral Sir Francis Beaufort (1774 – 1857) erarbeitet. Mit
ihrer Hilfe kann anhand der Auswirkungen des Windes die Windstärke geschätzt werden. Sie reicht von Stärke 0
(Windstille) bis Stärke 12 (Orkan).

Beau-
fort-
grad

Bezeichnung

Mittlere Windgeschwindigkeit in 10m Höhe über freiem Gelände

Beispiele für die Auswirkungen des Windes im Binnenland

   

m/s

km/h

 

0

Windstille

0 - 0,2

< 1

Rauch steigt senkrecht auf

1

leiser Zug

0,3 - 1,5

1 - 5

Windrichtung angezeigt durch den Zug des Rauches

2

leichte Brise

1,6 - 3,3

6 - 11

Wind im Gesicht spürbar, Blätter und Windfahnen bewegen sich

3

schwache Brise schwacher Wind

3,4 - 5,4

12 - 19

Wind bewegt dünne Zweige und streckt Wimpel

4

mäßige Brise mäßiger Wind

5,5 - 7,9

20 - 28

Wind bewegt Zweige und dünnere Äste, hebt Staub und loses Papier

5

frische Brise frischer Wind

8,0 - 10,7

29 - 38

kleine Laubbäume beginnen zu schwanken, Schaumkronen bilden sich auf Seen

6

starker Wind

10,8 - 13,8

39 - 49

starke Äste schwanken, Regenschirme sind nur schwer zu halten, Telegrafenleitungen pfeifen im Wind

7

steifer Wind

13,9 - 17,1

50 - 61

fühlbare Hemmungen beim Gehen gegen den Wind, ganze Bäume bewegen sich

8

stürmischer Wind

17,2 - 20,7

62 - 74

Zweige brechen von Bäumen, erschwert erheblich das Gehen im Freien

9

Sturm

20,8 - 24,4

75 - 88

Äste brechen von Bäumen, kleinere Schäden an Häusern (Dachziegel oder Rauchhauben abgehoben)

10

schwerer Sturm

24,5 - 28,4

89 - 102

Wind bricht Bäume, größere Schäden an Häusern

11

orkanartiger Sturm

28,5 - 32,6

103 - 117

Wind entwurzelt Bäume, verbreitet Sturmschäden

12

Orkan

ab 32,7

ab 118

schwere Verwüstungen

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.